Depot eröffnen

Worauf zu achten ist, wenn Sie ein Depot eröffnen

Wer Geld in Aktien, Fonds und anderen Wertpapieren investieren möchte, muss ein Depot eröffnen. Das Depot dient der Aufbewahrung der Werte, wobei die Wertpapiere in der Regel nicht physisch vorhanden sind. Vielmehr sind auf dem Depot die nur die Werte aufgezeichnet, die im Besitz eines Anlegers sind.

Die Depotbank auswählen

Depot eröffnenGrundsätzlich bietet jede Bank und jede Sparkasse die Möglichkeit, ein Depot zu eröffnen. Auch eine Direktbank kann hierfür herangezogen werden. In solchen Depots können alle Formen von Wertpapiere aufgenommen werden. Wenn ausschließlich Fonds angekauft und verkauft werden sollen, bieten zugleich viele Fondsgesellschaften die Möglichkeit ein Depot zu eröffnen.
Wer ein Depot eröffnen möchte, muss sich zunächst die Frage stellen, welche Strategie er verfolgt. Soll regelmäßig gehandelt werden oder sollen die Wertpapiere über einen langen Zeitraum gelagert werden? Bei einem regelmäßigen Handel ist es wichtig, dass die Kauf- und Verkaufaufträge sehr schnell ausgeführt werden. Hier sollte die Möglichkeit gegeben sein, die Order entweder via Internet oder per Telefon zu geben. Muss sehr schnell auf Kursschwankungen reagiert werden, sollte die einzige Möglichkeit der Online-Handel sein, da hier die Reaktionszeiten am schnellsten sind. Soll allerdings eine langfristige Strategie verfolgt werden, so ist die Geschwindigkeit der Orderausführung nicht entscheidend. Vielmehr sollte die Möglichkeit einer umfassenden Beratung geboten sein. Gerade bei mittel- und langfristigen Anlagen spielen auch Öffnungszeiten keine Rolle, so dass hier alle Möglichkeiten gleichberechtigt genutzt werden können.
Zugleich sollten die Kosten für das Depot berücksichtigt werden. Häufig werden Depotgebühren verlangt, die dann jährlich anfallen. Sie betragen in der Regel einen prozentualen Anteil des Depotwertes. In vielen Fällen wird eine Mindestgebühr verlangt, falls der Depotwert gering ist. Zugleich müssen Kosten berücksichtigt werden, die beim Kauf und Verkauf der Werte anfallen. Diese werden anteilig berechnet und richten sich nach der Höhe des Betrags der Order.

Das Depot eröffnen

Wurde eine Bank ausgewählt, kann das Depot eröffnet werden. Hierfür ist ein gültiger Personalausweis oder Reisepass notwendig. Damit kann die Bank dann die Identität des Antragstellers überprüfen.
Wurde eine Filialbank ausgewählt, dann muss ein Termin mit dem Sachbearbeiter vereinbart werden. Dieser füllt dann mit dem Kunden zusammen den Antrag aus und überprüft die Personalien. Wird der Antrag per Internet gestellt, dann ist auf diesen Internetauftritten ein Formular verfügbar. Die Formulare sind meistens einfach und intuitiv ausfüllbar. Danach muss das Internetformular ausgedruckt und unterschrieben werden. Das Formular wird dann via Post an den Anbieter gesendet. Um die Richtigkeit der Personalien festzustellen, wird von der Post das PostIdent-Verfahren angewendet. Hierfür muss der Personalausweis vorliegen, so dass dieses Verfahren von der Post durchgeführt werden kann.

Kommentare sind geschlossen