Sofortkredit

Der Sofortkredit – Was bietet er?

In vielen Lebenssituationen wird schnell Geld benötigt. Häufig ist der Aufwand groß und die Wartezeiten lang. Ein Sofortkredit bietet die Möglichkeit, schnelle Auszahlungen zu erhalten. Zugleich sind die Formalitäten für diese Kredite im Vergleich zu anderen Krediten weniger umfangreich.

Wer vergibt einen Sofortkredit und was bietet er?

SofortkreditDer Sofortkredit wird inzwischen von den meisten Kreditinstituten angeboten. Neben Filialbanken bieten daher auch Online-Banken sowie Direktbanken diese Kredite an. Bei einem Sofortkredit handelt es sich nicht um ein exotisches Bankprodukt. Vielmehr handelt es sich um einen normalen Kredit. Der Unterschied besteht vielmehr in einer geringeren Zeitspanne zwischen Antrag und Auszahlung. Obwohl die Zeiten bis zur Auszahlung relativ gering sind, gibt es dennoch Unterschiede zwischen einzelnen Kreditinstituten. Bei der Hausbank kann die Auszahlungsdauer auf wenige Stunden begrenzt sein. Wird der Kredit bei weiteren Banken beantragt, muss der Auszahlungsbetrag auf ein institutfremdes Konto überwiesen werden, so dass der Zeitraum auch mehrere Tage betragen, bis das Geld auf dem Konto angekommen ist.
Der Sofortkredit wird häufig eingesetzt, wenn kleinere Geldbeträge notwendig sind. Ein Beispiel hierfür ist die Anschaffung einer neuen Waschmaschine oder einer neuen Wohnzimmereinrichtung. Daher halten die Kreditinstitute diese Kreditvariante sehr flexibel. Aufgrund der geringen Kreditsumme kann die Höhe der monatlichen Raten angepasst werden, indem die Laufzeiten verlängert oder verkürzt werden. Der Beginn der Ratenzahlung kann bei einigen Instituten sogar um mehr als drei Monate in die Zukunft verschoben werden. Auch Sonderzahlungen sind bei den meisten Banken und Sparkassen inzwischen ohne Vorfälligkeitsgebühren möglich. Daher handelt es sich beim Sofortkredit um ein sehr individuelles Produkt.

Was muss für einen Antrag vorhanden sein?

Der Antrag für einen Sofortkredit folgt den Richtlinien, wie sie auch für herkömmliche Kreditprodukte gelten. Grundsätzlich müssen für den Antrag die persönlichen Daten sowie die Kontodaten für die Auszahlung angegeben werden. Zugleich verlangt die Bank ein regelmäßiges Einkommen, welches ebenfalls angegeben werden muss. Dies ist daher notwendig, da die Bank gesetzlich verpflichtet ist, sich gegen Ausfallrisiken abzusichern. Im Gegensatz zu größeren Krediten, wie beispielsweise für Hausmodernisierungen, werden allerdings keine Sicherheiten oder Bürgschaften verlangt.
Eine weitere Absicherung gegen Zahlungsausfälle ist das Einholen einer Schufa-Auskunft. Da die Kreditsummen meistens gering sind, gibt es allerdings viele Banken, die bei einem Sofortkredit auf eine Auskunft dieser Art verzichten.
Damit die Bank überprüfen kann, ob die Daten der Realität entsprechen, sind in der Regel drei Lohnzettel notwendig sowie ein Personalausweis, damit per PostIdent-Verfahren die Richtigkeit der Personendaten geprüft werden kann.

Kommentare sind geschlossen